Home > Tasteninstrumente > Masterkeyboards > Masterkeyboards mit 88 tasten > DOEPFER LMK4+ (USB-TP/40GH)

DOEPFER LMK4+ (USB-TP/40GH)

All the versions of this article: [Deutsch] [English] [français]

Die Masterkeyboards LMK2+ und LMK4+ werden auf eine neue, graduierte Hammer-Tastatur (TP/40GH) umgestellt. LMK4+ ist unser leistungsfähigstes MIDI-Master-Keyboard mit 8 Split-Zonen, 128 Speichern und einer Reihe frei programmierbarer Spielhilfen (2 Rädern, 2 Schieberegler, ein Drehregler, 2 Fußregler- Anschlüsse, 2 Fußtaster- Anschlüsse, After-Touch). Es erfüllt alle Anforderungen, die heute an ein High-End-Master-Keyboard gestellt werden.

Die MIDI-Masterkeyboards der LMK-Plus-Serie haben sich während der letzten Jahre zu einem festen Begriff in der Musikerszene gemausert. In allen Keyboards der LMK-Plus-Serie wird die gleiche hochwertige 76- oder 88-Tasten-Tastatur mit patentierter Hammermechanik mit frei schwingenden Hämmern verwendet (FATAR TP/40GH).

Features

  • hochwertige Hammermechanik-Tastatur mit freischwingenden Hämmern, 76- oder 88 Tasten (Fatar TP40GH),
  • schwarzes, bzw. graues Flightcase mit Tragegriff und abnehmbaren Deckel (für den Transport per Post/ Paketdienst/ Bahn/ Luftfracht/ Spedition etc. ist das Gehäuse nicht geeignet, hierfür muss der Original-Karton verwendet werden)
  • Anschlagdynamik mit max. 127 Stufen, abhängig von der gewählten Dynamik-Kennlinie
  • Dynamikverhältnis von schwarzen zu weissen Tasten einstellbar
  • After-Touch (monophon)
  • beleuchtetes 2-zeiliges, 16-stelliges LC-Display, Kontrast und Beleuchtung einstellbar
  • Bedienung über 24 Taster, davon 8 Menütasten mit LED-Anzeigen
  • 2 Räder: ein selbstrückstellendes und ein nicht rückstellendes Rad, MIDI-Funktionen frei zuweisbar
  • 2 Schieberegler (60 mm), MIDI-Funktionen frei zuweisbar
  • 1 Drehregler (Drehpotentiometer), MIDI-Funktion frei zuweisbar
  • 1 Endlos-Drehregler zur Dateneingabe
  • 1 Midi-Out 1
  • 1 Midi Out 2
  • 1 USB-Anschluss, USB 2.0, Full Speed (nicht High Speed), am USB-Anschluss werden die gleichen Daten wie über den Midi-Ausgang 1gesendet
  • 1 MIDI-Eingang, der im LMK4+ mitverwaltet wird (z.B. zum Anschluß eines 2. Keyboards, Baßpedals etc.)
  • Anschluß für Doppel-Fußtaster (6.3 mm Stereo-Klinkenbuchse, automatische Erkennung Öffner/Schließer, z.B. VFP2)
  • Anschlüsse für 2 Fußregler (6.3 mm Stereo-Klinkenbuchse, z.B. FP5)
  • Die Räder und Schieberegler, der Drehregler, der Aftertouch- Drucksensor, die extern anschließbaren Fußtaster und Fußregler können beliebigen MIDI-Controllern zugeordnet werden (einschließlich Pitch-Band und After-Touch)
  • 8 vom Benutzer selbst definierbare MIDI-Controller (Controller-Nummer 1…127 kann zugewiesen werden)
  • Durchschalt-Möglichkeit der Presets über Fußtaster, wobei Schleifen gebildet werden können
  • Pitch-Bend-Richtung positiv/negativ wählbar, wenn der After-Touch-Sensor Pitch-Bend-Funktion hat
  • Proportionale Volumenregelung für verschiedene Split-Zonen mit einem Regler
  • Presetumschaltung über MIDI-In mit Program-Change-Befehlen (abschaltbar)
  • MIDI-Dump einzelnes Preset/alle Presets
  • 32 Kennlinien für das Dynamik-Verhalten
  • 8 Kennlinien für das After-Touch-Verhalten
  • 128 Speicherplätze (Presets), pro Preset sind einstellbar:
    • 8 Splitzonen mit zugehörigen Parametern (siehe unten)
    • Zuordnung der Bedienungselemente (2 Räder, 2 Schieberegler, 1 Drehregler, Doppel-Fußtaster, 2 Fußregler, After-Touch) zu MIDI-Funktionen (Pitch, Modulation, Breath Ctr., After-Touch, Vol., Portamento Time, Sustain, Softpedal, Sostenuto, Legato, Hold 2 und 8 frei definierbare MIDI-Controller)
    • Tempo (MIDI-Clock)
    • Preset-Name (max. 8 Zeichen)
    • Preset-Zeiger (Nummer des nächsten Presets bei Verwendung der Preset-Fortschaltung per Fußschalter)
  • Jedes Preset verfügt über 8 getrennte, überlappende Keyboard-Splitzonen, bei denen folgende Parameter für jede Zone getrennt einstellbar sind:
    • tiefste/höchste Taste (Tastenumfang der Zone)
    • MIDI-Kanal (1-16)
    • zugeordneter MIDI-Ausgang (1, 2 oder 1 + 2)
    • bei der neuen Version mit USB werden am USB-Interface die gleichen Daten wie am Midi-Ausgang 1 ausgegeben
    • Verwendung der Zone für Tastatur oder MIDI-In
    • beliebige Transponierung in Halbtonschritten
    • Anwahl einer von 32 Kennlinien für das Velocity-Verhalten
    • Anwahl einer von 8 Kennlinien für das After-Touch-Verhalten
    • im Splitbereich aktive Controller (welche der zuvor definierten Controller sind in der Splitzone aktiv)
    • Program-Change, Controller 0 und 32 und Volumen, die bei Presetaufruf für jede Zone gesendet werden (abschaltbar)
    • Piano-Modus an/aus (im Piano-Modus wird bei minimalem Anschlag kein Notenbefehl gesendet)
  • Externes Steckernetzteil mit XLR-Steckverbinder
  • Abmessungen:
    • 88 Tasten: ca. 155 x 26,5 x 10,5 cm ohne Kugelecken
    • 88 Tasten: ca. 157 x 28 x 12 cm mit Kugelecken
    • 76 Tasten: ca. 139 x 26,5 x 10,5 cm ohne Kugelecken
    • 76 Tasten: ca. 141 x 28 x 12 cm mit Kugelecken
  • Gewicht:
    • 88 Tasten: ca. 24 kg
    • 76 Tasten: ca. 22 kg
  • Stromversorgung über externes Steckernetzteil 230V, mit Eurostecker (im Lieferumfang enthalten, Netzteile für andere Netzstecker oder Netzspannungen müssen vom Benutzer im jeweiligen Land erworben werden, 7…12V/500mA DC erforderlich) Hinweis für die Version 2 (mit USB): Eine Stromversorgung über USB ist wegen des erforderlichen Strombedarfs nicht möglich !

Reviews on Web

- Youtube

- PianoWorld (en)
- Thomann (de)

Bookmark-Share-Tweet

Buy it at the best price in our partner online shops

Thomann Cyberstore (Europe-UK) Thomann Cyberstore (Europe-UK)

Adding a review