Home > Tasteninstrumente > Synthesizer > KORG M50-61

KORG M50-61

All the versions of this article: [Deutsch] [English] [français]

Der brillante, neue KORG Synthesizer M50-61 hat sich das „M“ im Namen bereits jetzt verdient. Mit seinem riesigen Klangspeicher, der exzellenten M3 Tonerzeugung und seinem schicken Retro-Design, im Stile der legendären M1 Music Workstation, ist der kompakte und preisgünstige „Sound-Muskelprotz“ der würdige Nachfolger der TR Music Workstation und ein ehrenvolles Mitglied der M-Serie.

Kompakter Sound-Muskelprotz

Den für Songwriter und Live-Tastieros konzipierten M50 merkt man in jeder Hinsicht an, dass KORG bereits über 20 Jahre tonangebende Workstations entwickelt. Schließlich enthält auch der M50 ebenso hochwertige wie brandaktuelle Sounds und Funktionen, die man in seiner Preisklasse eigentlich noch nicht erwartet. Aufgrund der kompakten Bauweise und des geringen Gewichts, eignet er sich perfekt als „Konzert-Arbeitstier“, für Band-Proben und andere mobile Musikeinsätze. Der M50-88 ist mit der exzellenten, gewichteten RH3-Hammertastatur ausgestattet und kann folglich auch als Stage-Piano verwendet werden.

TouchView-Bedienerführung

Der M50 enthält fast das gleiche druckempfindliche TouchView-Display wie die KORG Workstations der Oberliga. Dieses Display ist nicht nur erfreulich übersichtlich, sondern dank der 320 x 240-Auflösung auch jederzeit perfekt leserlich. Eine echte Rarität in dieser Preisklasse! Effektiv

Auch die Effektsektion ist mit 5 Insert- und 2 Master-Effekten sowie einem allgemein nutzbaren Total-Effekt sehr üppig ausgestattet. Außer Standard-Algorithmen wie Delay und Hall finden Sie hier auch Effekte wie Chorus, Phaser, Flanger, Kompressor, Limiter sowie das Verstärker- und Boxen-Modeling unserer erfolgreichen REMS-Technologie. Angesichts der 170 Effektspeicher können Sie jederzeit aus mehreren Alternativen wählen. Zusätzlich stehen 2 allgemeine LFOs zur Verfügung, die von allen Modulationseffekten angesprochen werden können. Mit einem dieser LFOs könnten Sie z.B. dafür sorgen, dass der Phaser- und Flanger-Effekt zweier unterschiedlicher Timbres perfekt im Gleichschritt laufen. Und dank der dynamischen Effektmodulation („Dmod”) können Sie auch in diesem Bereich flexibel schalten und walten. SD-Kartenschacht

Der SD-Kartenschacht des M50 erlaubt das Archivieren von Programs, Combinations und Sequenzen auf einem ebenso zuverlässigen wie kostengünstigen Speichermedium. Über die USB MIDI Schnittstelle kommuniziert der M50 schnell und komfortabel mit Ihrem Computer. Zwei polyphone Arpeggiatoren

Der M50 ist mit 2 polyphonen Arpeggiatoren ausgestattet, die nicht nur die 5 Figuren aus analogen Zeiten (UP, DOWN, ALT1, ALT2, RANDOM), sondern auch ganz Phrasen mit Akkordfolgen und allem drum und dran erzeugen können – bei Bedarf sogar jeder beliebigen Tonart. Das eignet sich für Schlagzeug-Grooves (im Fixed Note Mode), Bassläufe, Gitarren- und Keyboard-Phrasen, die auf Tastendruck loslegen. Außer Noten können auch bestimmte Parameteränderungen erzeugt werden, was sich für quirlige Klangmalereien nutzen lässt. Der M50 enthält 1028 Speicher, in denen Sie eigene Arpeggien sichern können. 900 dieser Speicher enthalten ab Werk bereits vielseitig einsetzbare Pattern. Im Combination- und Sequencer-Modus können zwei Arpeggiatoren gleichzeitig genutzt werden, so dass der Bass- und Schlagzeugpart z.B. vom Instrument selbst erzeugt werden, während Sie die Akkorde und den Solopart dazu spielen.

Ausgefuchster Sequenzer

Der interne Sequenzer bietet 16 MIDI-Spuren, 128 Song-Speicher und ein Fassungsvermögen von ±210.000 Noten. Dank der besonders feinen 1/480-Auflösung werden alle Timing-Feinheiten exakt so festgehalten, wie Sie sie spielen. Neben der Echtzeitaufnahme bietet Ihnen der M50 Sequenzer die Möglichkeit Step by Step (Step-Modus) aufzunehmen. Die Loop-Funktion der einzelnen Spuren erübrigt umständliche Kopierarbeiten, weil sich die benötigten Passagen kurzerhand wiederholen lassen. Auch die Cue List-Funktion eignet sich für mehr als die Vorbereitung von Medleys – hiermit erstellen Sie Remixe am Fließband! Die RPPR-Funktion („Realtime Pattern Play/Recording”) deckt hingegen den Live-Einsatz mit DJ-Einlagen bzw. dem Starten komplexer Läufe und Einwürfe ab:

Mit nur einer Taste lassen sich ganz Passagen hinzufügen. Die Zuordnung der Phrasen zu den Klaviaturtasten überlassen wir ganz Ihnen. Insgesamt stehen 671 Speicher für die betreffenden Pattern zur Verfügung.

Für jede Gelegenheit den passenden Klang

Der M50 enthält 608 Programs, 384 Combinations (mit bis zu 16 Spuren/Programs) und 32 Drumkits. Die multitimbralen Combinations sind dank ausgeklügelter Überblendungen und Splits perfekt auf den Live-Einsatz und das Ausprobieren neuer Song-Ideen abgestimmt. Hinzu kommen 256 Programs und 9 Drum-Programs für die makellose Wiedergabe von GM Level 2-kompatiblen MIDI-Files. Das Ganze natürlich in bester KORG-Qualität und für alle Anwendungsbereiche – von Naturinstrumenten bis zu gerade erst erträumten Klanglandschaften. Selbstverständlich können Sie auch eigene Sounds programmieren und in den 640 Program-, 512 Combination und 48 Drumkit-Speichern ablegen.

Besonders hervorzuheben sind die exzellenten Klavierklänge, die auf 3 über den Anschlag wählbaren Stereo-Samples und jeweils einem Sample für die Dämpfersimulation beruhen – so viel Realismus bieten nur ganz wenige Synthesizer. Da dürfen natürlich auch Mono-Pianos für den Live-Einsatz nicht fehlen. Und wie wär’s mit den Wellenformen des mittlerweile legendären KORG SG-1 Sampling Grand, der bis heute von vielen Profis innig geliebt wird? Der PCM-Bereich enthält außerdem Wellenformen von „klassischen” E-Pianos sowie mehrere Clavi-Sounds. Die E-Pianos beruhen auf mehreren Samples pro Note, die in Abhängigkeit der Anschlagdynamik gewählt werden und sich bei Bedarf mit einer Verstärkersimulation unseres REMS-Modelings auf „unverschämt vintage” frisieren lassen. Der Clavi-Bereich deckt alle beliebten Sound-Kombinationen ab, die mit jeweils 2 umschaltbaren Samples (leichter/harter Anschlag) pro Note vertreten sind. Dann fehlen nur noch die Flöten und Streicher des unerreichten band-basierten Tasteninstruments, mit denen Sie Ihre Nächte in weißen Satinhüllen bzw. die ewigen Erdbeerfelder auferstehen lassen.

Features

Tastatur

- M50-61: „Natural Touch”-Tastatur, anschlagdynamisch

System

- EDS (Enhanced Definition Synthesis)

Klangerzeugung

- Polyphonie: Max. 80 Stimmen im „Single”-Modus/Max. 40 Stimmen im „Double”-Modus
- Die tatsächliche Polyphonie richtet sich nach den Einstellungen der Oszillatoren (Stereo-Multisamples, „Velocity Crossfades” usw.).
- PCM-Werksspeicher: 256MB (umgerechnet in das 16-Bit-Linearformat)/1077 Multisamples (7 davon stereo), 1609 Drumsamples 116 davon stereo)

Programs:

- Oszillatoren: OSC1 (Single), OSC1+2 (Double): Stereo-Multisamples werden unterstützt/4 Anschlagbereiche je Oszillator („Velocity Switching”, „Crossfades”, „Layer”).
- Filter: 4 Routing-Möglichkeiten (einfach, in Serie, parallel, 24dB), 2 Multimodus-Filter je Stimme (Hoch-, Tief- oder Bandpass bzw. Bandsperre)
- Drive-Schaltung: Nicht-lineare „Drive”- und „Low Boost”-Schaltung für jeden Oszillator.
- Klangregelung: 3 Bänder, durchstimmbare Mitten.
- Modulation: 2 Hüllkurven (Filter und Amp), 2 LFOs, 2 „Key Track”-Generatoren (Filter und Amp) und 2 AMS-Mixer pro Sound. Außerdem: Tonhöhenhüllkurve (Pitch EG), gemeinschaftlicher LFO, 2 gemeinschaftliche „Key Track”-Generatoren

Combinations:

- 16 Timbres: Bis zu 16 Timbres. Einstellbarer Noten- und Anschlagbereich mit „Velocity Split”/„Layer”/„Crossfade”-Konfigurationen, Änderungen der zugeordneten Programs mit „Tone Adjust”-Funktion
- Masterkeyboard-Funktionen: Steuerung externer MIDI-Geräte
- Drumkits: Stereo- und Mono-Drumsamples. 4-fach Anschlagbereiche („Velocity Switch”) mit „Crossfade” und einstellbarer Überblendungskurve („Linear”, „Power”, „Layer”).
- User-Combinations: 512 Combinations/384 ab Werk
- User-Programs: 640 Programs/608 ab Werk
- User Drumkits: 48 Drumkits/32 ab Werk
- Preset-Programs: 256 GM2-Programs + 9 GM2-kompatible „Drums”-Programs

Effekte

- 5 Insert-Effekte („In-Line”-Bearbeitung; Stereo-Ein-/Ausgabe), 2 Master-Effekte (2 Prozessoren; Stereo-Hin-/Rückweg), 1 „Total”-Effekt (Bearbeitung der an den MAIN-Ausgängen anliegenden Signale mit einem Kompressor, Limiter, EQ usw.; Stereo-Ein-/Ausgang), 3-Band-EQ (Bass, durchstimmbare Mitten, Höhen) für alle Spuren. 1x im Program-Modus, 16x (Timbres) im Combination-Modus, 16x (Spuren) im Sequencer-Modus.
- Effekttypen: 170 Typen (alle Algorithmen können als Insert-, Master- und „Total”-Effekte fungieren). Anmerkung: Der „Total”-Effekt kann keine Doppelslot-Algorithmen ansprechen.
- Modulation: Dynamische Modulation, 2 gemeinschaftliche LFOs
- Bus für die Effektsteuerung: „Side Chain” (stereo) für Limiter, Kompressor, Gate, Vocoder usw.
- Effektprogramme: Bis zu 32 pro Effekt

Zwei polyphone Arpeggiators

- Program-Modus: ein Arpeggiator. Combination- und Sequencer-Modus: zwei Arpeggiators. 5 Preset Arpeggio-Pattern, 1028 User Arpeggio-Pattern (900 ab Werk)

Drum Track

- Preset-Pattern: 671 Pattern (Speicherung mit den vorprogrammierten Sequenzer-Pattern)
- User-Pattern: 1000 Pattern. Im Sequencer-Modus erstellte Pattern können zu „Drum Track”-Pattern umfunktioniert werden.
- Einstellbare Funktionen: Trigger Mode/Sync/Zone

Sequenzer

- 16 MIDI-Spuren + 1 Master-Spur, 128 Songs
- Auflösung: 480PPQ (Schritte/Viertelnote)
- Tempo: 40 300 BPM (Auflösung: 1/100 BPM), Bis zu 210.000 MIDI-Ereignisse, 16 Preset-/16 User-Templates (Song-Vorlagen), „Cue List”-Funktion: 20 Cue List-Speicher. 99 Schritte für die Festlegung der Song-Reihenfolge (Wiederholungen möglich). Cue Lists können in Songs umgewandelt werden. Pattern/RPPR: 671 Preset-/100 User-Pattern (je Song), RPPR („Realtime Pattern Play/Recording”): 1 Satz je Song. Format: Korg M50-Format, SMF (Format „0” und „1”) wird unterstützt

Datenspeicherung

- Load, Save, Utility
- „Data Filer”-Funktion (Archivieren und Laden von SysEx-Dumps anderer Geräte)

Spielhilfen

- Joystick, SW1, 2
- Chord Trigger-Taster: Chord Trigger-Taster 1 4 (nicht anschlagdynamisch), CHORD ASSIGN-Taster
- Steuersektion: –CONTROL ASSIGN-Taster (REALTIME CONTROL, EXTERNAL, ARP) –RESET CONTROLS-Taster –4 Regler (REALTIME CONTROL: Echtzeitmodulation, EXTERNAL: External-Modus. Externe MIDI-Steuerung, Arpeggio-Steuerung)* Im External-Modus können die 4 Regler und die 4 Chord Trigger-Taster für die MIDI-Fernbedienung verwendet werden. 128 Zuordnungssätze können gespeichert werden. (102 sind ab Werk vorhanden. Hiermit können Sie Software-Synthesizer und DAW-Programme ansteuern.)
- Schlagzeugspur: An/aus
- Arpeggiator: An/aus

Bedienoberfläche

- Display: Grafikfähiges und druckempfindliches TouchView-Display (schwarz/weiß), 320 x 240-Pixel-Display
- MODE: Taster= COMBI, PROG SEQ, GLOBAL, MEDIA
- Werteingabe: Taster= Auf/Ab, 10er-Tastenfeld, –, (.), ENTER, COMPARE, VALUE-Fader, VALUE-Rad
- BANK: Taster= A … GM (für Combination A, B, C, D)
- SEQUENCER: Taster= PAUSE, REW, FF, LOCATE, REC/WRITE, START/STOP
- TEMPO: Taster= TAP TEMPO, TEMPO-Regler
- Andere: Taster= PAGE SELECT, EXIT, VOLUME-Fader, Display-Kontrast

Anschlüsse

- Audio-Ausgänge: L/MONO, R: 1/4” TS (mono), unsymmetrisch (der Volume-Fader beeinflusst nur L/Mono und R), Kopfhörer
- MIDI: IN, OUT
- Schnittstelle: 1x USB (TYPE B), SD-Kartenschacht
- Anschlüsse für Spielhilfen: Dämpferpedal (unterstützt stufenlose „Half-Damper”-Pedale und herkömmliche Fußtaster), definierbarer Fußtaster, definierbares Schwellpedal

Stromversorgung

- Anschluss für AC-Netzteil (DC12V, 3500mA), POWER-Taster
- Stromversorgung: Ortsübliche Spannung
- Leistungsaufnahme: 35W

Abmessungen und Gewichte

Abmessungen in mm (B x T x H):

- M50-61: 1027 × 294 × 106
- M50-61: 6,8kg

Zubehör

- Zubehör: Netzteil, Bedienungsanleitung, CD-ROM (M50 Referenzhandbuch (PDF), Installationshandbuch (PDF), Externe Setups (PDF), KORG USB–MIDI-Treiber, „M50 Editor/Plug-In Editor” usw.)
- Sonderzubehör: EXP-2: Schwellpedal, DS-1H Dämpferpedal, PS-1 Fußtaster/Pedal

Reviews on Web

- Youtube (en)
- Musician’s Friend (en)
- Sound On Sound (en)
- Harmony Central (en)
- Meet Music (fr)
- Bonedo (de)
- Thomann (de)

Bookmark-Share-Tweet

Buy it at the best price in our partner online shops

Thomann Cyberstore (Europe-UK) Thomann Cyberstore (Europe-UK)

Adding a review