Home > Gitarren und Bässe > Akustische Gitarren > Westerngitarren

Westerngitarren

All versions of this category : [Deutsch] [English] [français]

Bei der Westerngitarre sind die Saiten aus Stahl und haben eine wesentlich höhere Saitenspannung als Nylonsaiten. Der Hals ist ähnlich wie bei einer E-Gitarre meist schmal und enthält – wie bei fast allen Stahlsaitengitarren – häufig einen spannbaren Stahlbogenkern, um die Gegenspannkraft des Holzhalses gegenüber dem Zug der Stahlsaiten zu korrigieren. Eine Westerngitarre hat in der Regel 6 Saiten (selten auch 7 oder 12). Der Korpus ist deutlich größer als bei der klassischen Gitarre. Man unterscheidet verschiedene Formen: Dreadnought, Jumbo, Grand Auditorium, Auditorium und Parlour. Das Griffbrett ist üblicherweise gewölbt. Die Decke besteht in aller Regel aus Fichtenholz, seltener aus Zeder. Für Zarge und Boden werden verschiedene Hölzer eingesetzt, zum Beispiel Palisander, Mahagoni, amerikanisches Nussbaumholz, Zebrano und Padouk. Einige Hersteller bieten allerdings auch Instrumente an, deren Korpus ganz oder zum Teil aus hochwertigen Verbundwerkstoffen besteht. Federführend in der Entwicklung dieser Bauweise war Charles Kaman, Gründer der Firma Ovation.

Gelegentlich wird Westerngitarre mit zwölf Saiten gespielt. Bei dieser Gitarre liegt neben den vier tiefsten Saiten (E, A, d und g) eine zweite, dünnere Saite, die um eine Oktave höher gestimmt ist; die beiden Diskantsaiten (h und e’) sind doppelt vorhanden. Diese zusätzliche Saiten ergeben einen volleren, hellen harmonischen Klang, durch leichte Verstimmung der Doppelsaiten gegeneinander kann auch ein Choruseffekt entstehen. Wegen der Doppelbespannung erfordert die 12-Saiten-Gitarre deutlich mehr Kraft in der Griffhand, was in der Regel durch sehr dünne Saiten ausgeglichen wird.

Best instruments

  • YAMAHA APX 1200


    Unsere seit jeher für ihre Bühnentauglichkeit bekannte APX-Serie ist ab sofort auch mit dem SRT-System erhältlich. Boden und Zargen der APX1200 sind aus Palisander und bieten neben serientypischem, schnellen Anschlag und Ansprache auch jede Menge Sustain. Bünde aus Mahagoni, schwarze Stimmwirbel und die von der SG3000 bekannten Abalone/Perlmutt-Pfeile als Positionsmarkierungen vermitteln schlichte Eleganz und werten das Instrument zusätzlich auf. Die APX1200 ist in den Finishes Natur und Translucent erhältlich.

All instruments

  • EPIPHONE HUMMINGBIRD

    Die Epiphone Hummingbird mit massive Fichtendecke und Boden Mahagoni ist die Variante für den kleinen Geldbeutel, wenn man sich das Original von Gibson nicht leisten kann.

  • FENDER CD-60 CE

    Eine unserer meistverkauften Akustikgitarren – verfeinert mit dem Fishman® Preamp-System. Erstklassiger Klang, Dreadnought-Korpus, Decke aus Fichte, Boden und Zargen aus Mahagoni, Scalloped Bracing, Sonokeling Griffbrett mit 20 Bünden, Sonokeling Bridge mit kompensierten Sattel, Hardware aus Chrom und Tunern aus Chromguss machen die CD-60CE so einzigartig.

  • YAMAHA APX 900

    Was für eine Gitarre! Als jüngstes Mitglied der APX-Familie erzeugt die APX900 einen druckvollen, klaren Klang mit langem, brillantem Sustain. Dank ihres 3-Wege-Tonabnehmer-Systems (System57) kommt ihr Klang auch im Studio oder auf der Bühne bestens zu Geltung. Boden und Zaren sind aus Riegelahorn, die Decke aus massiver Fichte gefertigt.

  • YAMAHA APX 700

    Auch das 700er-Modell ist eine typische APX. Schlanker Korpus und Cutaway sorgen für beste Spieleigenschaften. Die Fichtendecke und der Boden sowie Zargen aus Nato-Holz in Kombination mit Yamahas A.R.T. 1-Weg-Tonabnehmer-System (System56) produzieren den klassischen APX-Sound und machen die 700er zum Allround-Künstler ihrer Klasse.

  • YAMAHA APX 500

    Als Einstieg in die APX-Familie besitzt die 500er einen Boden und Zargen aus Riegelahorn und eine Decke aus Fichte. Ihr voller, reifer Klang und ihr helles, langes Sustain machen dieses Modell zur ersten Wahl in ihrer Preisklasse.

  • FENDER SQUIER SA-105

    Mit guten Saiten kann man aus der Gitarre auch einen guten Sound herauskitzeln.