Home > Gitarren und Bässe > E-Bässe > 4-Saiter J-Bässe

4-Saiter J-Bässe

All versions of this category : [Deutsch] [English] [français]

Der Jazz Bass unterscheidet sich vom Precision Bass vor allem in der elektronischen Ausstattung, durch einen schmaleren Hals und durch die markante asymmetrische Korpusform. Die klanglichen Möglichkeiten des Precision Bass sind durch seinen einzelnen elektromagnetischen Tonabnehmer beschränkt, welcher über zwei getrennte Spulen verfügt, die zusammen als Humbucker geschaltet sind.

Der Jazz Bass verfügt dagegen über zwei einspulige Tonabnehmer, die unabhängig in ihrer Lautstärke geregelt und einzeln, aber auch gemeinsam betrieben werden können. Dies bringt dem Jazz Bass eine Klangvielfalt ein, die fast allen Stilrichtungen der Unterhaltungsmusik gerecht werden kann.

Best instruments

All instruments

  • FENDER SQUIER FRANK BELLO J-BÄSSE

    Wohl kaum ein anderer Bassist „behandelt“ sein Instrument derart derb wir die in der Bronx aufgewachsene Bass-Ikone Frank Bello – was Heerscharen eingefleischter Anthrax-Fans bezeugen können.

  • FENDER GEDDY LEE JAZZ BASS

    In den Tiefen der Klangwelt. Der Geddy Lee Jazz Bass ist eine exakte Nachbildung des einzigartigen Instruments, mit dem der gefeierte Bassist und Sänger der Rockband Rush vor Millionen Fans weltweit und auf unzähligen Hitalben mit grandiosen Riffs begeisterte. Der Bass glänzt mit einem Erlenkorpus und einem dünnen C-förmigen Hals aus Ahornholz mit Ahorn-Griffbrett und schwarzem Binding sowie schwarzen, rechteckigen Bundmarkierungen. Die beiden Jazz Bass Single-Coil Pickups im Vintage-Style sorgen für einen lebendigen Sound, der vor Energie nur so brennt. Zu den weiteren Highlights zählen die Hardware aus Chrom, Tuner im Vintage-Style sowie die Badass® Bass II™ Bridge.

  • FENDER MARCUS MILLER JAZZ BASS

    Der Marcus Miller wird in Japan hergestellt und ist ein Jazz Bass mit einigen Extras, die der Meister so braucht: thomann Erwähnenswert ist die aktive 2-Band-Elektronik, mit der die Klangmöglichkeiten des an sich schon sehr vielseitigen Jazz Bass noch deutlich erweitert werden können - sollte die Batterie mal streiken oder wenn man einfach einen klassischen Sound möchte, lässt sich der Bass auch passiv betreiben - sehr gut! Ansonsten: Lauter thomann edle Zutaten - man muss nicht unbedingt ein Miller-Fan sein, um mit diesem Bass sein Instrument fürs Leben zu finden.

  • HARLEY BENTON MB22 JAZZ BASS

    Der MB22 ist ein Bass im Jazzbass-Stil und bietet auch die typischen Features des Klassikers. Knurrende Bässe vom Hals-Single Coil mischen sich wunderbar mit den Mitten des Stegtonabnehmers und auch die Höhen kommen nicht zu kurz. Einsteigerbass zu einem sensationellen Preis! - Two tone Sunburst-Lackierung - wie das Vorbild.

  • FENDER AMERICAN SPECIAL JAZZ BASS

    Der Fender American Special Jazz Bass ist ein 4-saitiger J-Bässe mit einem Erlenkorpus, dünner C-Shape Ahorn Hals, Master Greasebucket™ Klangschaltung (bedämpft Höhen ohne Bässe zu verstärken) und zwei Standard Vintage Alnico Magnet Jazz Bass Single-Coil Tonabnehmer.

  • FENDER 70 CLASSIC JAZZ BASS

    Mit seinem tollen Look und dem klaren, vollen Klang verkörpert der Fender ’70s Jazz Bass® den Geist dieses ereignisreichen Jahrzehnts. In den Siebzigern rückte das Brücken-Pickup näher an die Brücke heran, wodurch ein hellerer, durchschneidender Klang entstand. Weitere Neuheiten waren das Binding am Hals und Block-Inlays auf dem Griffbrett. Typisch sind weiterhin der ultraschlanke Hals mit Bullet Trossrod Mutter, Jazz Bass Single-Coil Pickups im Vintage-Style mit Alnico-Magnet und eine Vintage-Brücke.

  • FENDER STANDARD JAZZ BASS

    Seit ihrer Einführung im Jahr 1960 haben zahlreiche Bassisten verschiedener Genres den satten Klang und die musikalische Vielseitigkeit des Fender® Jazz Bass® schätzen gelernt. Der Standard Jazz Bass vereint das Beste von Alt und Neu: moderne Single-Coil Pickups, abgeschirmte Hohlräume, Medium Jumbo Bünde, Bridge im Vintage-Style, lackierter Hals mit Griffbrett aus Palisander bzw. Ahorn, 3-lagiges Parchment Schlagbrett und Headstock mit Logo im Stil der 70er.

  • FENDER AERODYNE JAZZ BASS

    Jeder erstklassige Bassist, der einen leichten, aber leistungsstarken und dazu noch umwerfend aussehenden Bass sucht, wird die Aerodyne™ Jazz Bass® Gitarre lieben! Dieser Jazz-Bass in der Special Edition besticht durch den gebundenen Body aus Lindenholz. Top geschnitzt und ohne Schlagbrett. Der Hals ist aus Ahorn, das Griffbrett aus Palisander. Dazu passt der lackierte Headstock. Die Einlagen für die Punktmarkierungen sind nur an der Seite angebracht. Weitere Highlights sind der geteilte Precision Bass® Single-Coil Pickup in Mittenposition, der Single-Coil Jazz Bass Bridge-Pickup, der auf der Decke angebrachte schwarze Stratocaster® Ausgang, Brücke und Tuner aus Rauchchrom, Rauchchrom-gefasste Regler und das silberne Fender® Logo auf dem Headstock.

  • FENDER SQUIER CLASSIC VIBE JAZZ BASS ’60s

    Mit dem Fender Squier Classic Vibe Jazz-Bass 60 bietet Fender eine klangliche Steigerung zur vorherigen Squire Serie. Somit wurde hier im Preisbereich um 350,- Euro eine absolute Empfehlung für Jazz-Bässe gebaut. Das Instrument hat einen massiven Lindenkorpus und Ahornhals mit Palisandergriffbrett.2 J-Tonabnehmer mit Alnicomagneten sorgen für den amtlichen Jazzbass-Sound.

  • FENDER SQUIER VINTAGE MODIFIED JAZZ

    Mit der Vintage Modified Serie gelingt es Squier tatsächlich, etwas von dem Vintage-Vibe „richtiger“ Fender Instrumente zu transportieren. Der Squier also sämtliche Features eines traditionellen Jazz Basse : Ahorn Korpus, 20 Bünde, 2 Duncan Designed™ JB101 Single-Coil Pickups mit Alnico 5 Magneten und schwarzes 3-schichtiges Schlagbrett.